Results tagged “Weihnachten”

Das schönste Weihnachtsgeschenk, das mir mein Hund Barolo je gemacht hat? Über das Alter, als er mir Krawatten schenkte, ist er ja inzwischen hinaus, und die Versuche, mir etwas Leckeres unter den Baum zu legen, scheiterten regelmäß9g daran, dass der Barolo, kurz bevor die Kerzen angezündet wurden, plötzlich grimmigen Hunger bekam. Er saß mir dann mit niedergeschlagenem Blick und feuchten Mundwinkeln gegenüber und sang bei unserem Lieblingsweihnachtslied „Maria durch ein Dornwald ging" eine beseelte zweite Stimme, und als ich ihm nachher ein Päckchen mit feiner Kalbsextrawurst zusteckte, flüsterte mein Hund, dass wir doch ausgemacht hätten, einander zu diesem Fest nichts zu schenken. Dann fraß er die Wurst auf einen Sitz, damit ich kein schlechtes Gewissen mehr haben musste, mich nicht an unsere Verabredung gehalten zu haben.

Jingle bellen

Kolumnen Kurier Freizeit • 18. December 2009
 „Komm", sagt mein Hund Barolo und schaut mir tief in die Augen. „Setz Dich. Ich muss mit Dir sprechen."
Ich setze mich an den Küchentisch. Was will der Hund von mir? Er ist doch sonst nicht so förmlich.
„Ich bin jetzt zwölf Jahre alt", sagt der Barolo, „korrekt?"
Ich nicke.
„Also werde ich nächstes Jahr dreizehn. Das ist alt für einen Hovawarthund. Korrekt?"
Woran bemisst man, ob ein Jahr ein gutes Jahr war? Einerseits ist ein Jahr, in dem die ersten Ausgaben der „tollsten Geschichten von Donald Duck" als Reprint erscheinen, natürlich ein gutes Jahr, und würde sich jemand für meine Wertung der schönsten Songs des Jahres interessieren, würde er davon überrascht werden, dass der Gesamtsieger in diesem guten Jahr aus Österreich kommt, täteräta, es ist Ernst Molden, der mit den Alben „Foan" und „Wien" einen großartigen Doppelpack gelandet hat, und mein Lieblingslied ist „Sankt Elisabeth".
1

Tags

Archiv

Suche

About

Auf dieser Seite seht Ihr die letzten Barolo-Kolumnen aus dem Freizeit-Kurier.
Ihr hört die Songs, über die der Hund Barolo berichtet.
Ihr seht Bilder, auf denen der Hund zeigt, wo er sich gerne aufhält.
Und Ihr könnt ins Archiv hinuntersteigen und nach Geschichten suchen, die früher stattgefunden haben.
Die Seite ist neu, sozusagen im Probebetrieb. Sie wird mehr und mehr wachsen, Bilder und Töne zeigen, Tipps geben - und immer für eine Überraschung gut sein.